Stellenblatt.de Logo

Aktuelle Stellenangebote aus allen Bereichen
des öffentlichen Dienstes.

Anzeige schalten

Zwei Sozialpädagoginnen / Sozialpädagogen (m/w/d) für die Erziehungsberatungsstelle im Bereich Mobile Erziehungsberatung – StupS


 

 

Mönchengladbach ist mit rund 270.000 Einwohnern die wachsende Großstadt am linken Niederrhein. Ihr Charakter ist geprägt durch urbanes Flair in grüner Umgebung - nicht umsonst nennt man die Stadt mit ihren zahlreichen Parks und Grünanlagen auch "Großstadt im Grünen". Mönchengladbach ist Hochschulstandort, verfügt über eine vielfältige Schullandschaft und ein breit gefächertes kulturelles Leben.

Die Stadt Mönchengladbach sucht für den Fachbereich Kinder, Jugend und Familie zum frühestmöglichen Termin zwei

 

Sozialpädagoginnen / Sozialpädagogen (m/w/d) für die Erziehungsberatungsstelle im Bereich Mobile Erziehungsberatung – StupS

(Sozialpädagogische teamorientierte und präventive Sondermaßnahme)

 

Ihre Aufgaben und Verantwortung:

  • Entwicklung und Durchführung sozialpädagogischer Angebote für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren in der Erziehungsberatungsstelle, in Familienzentren und in Kindertageseinrichtungen
  • Professionelle psychosoziale Unterstützung bei der Zusammenarbeit zwischen Eltern und Kindertageseinrichtungen bzw. Familienzentren 
  • Eigenständige Durchführung von Familien-und Erziehungsberatungen mit therapeutischem Ansatz sowie die entsprechende Vor- und Nachbereitung
  • Durchführung von Beratungsgesprächen mit therapeutischem Ansatz mit dem Schwerpunkt der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie in besonderen Themenfeldern (bspw. Kinderschutz, sexueller Missbrauch, Suizidversuche)
  • Fachliche Beratung und Begleitung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen nach § 8b SGB VIII 
  • Durchführung von Krisengesprächen in Familienzentren und Kindertageseinrichtungen
  • Arbeit mit Gruppen (bspw. themenbezogene Elternarbeit in Form von Elternabenden) 
  • Netzwerkarbeit im Sozialraum als Quartiersarbeit und fachbezogene Beratung mit anderen Institutionen

 

Ihr Profil:

Sie verfügen über

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit / Sozialpädagogik / Sozialen Arbeit (Diplom oder Bachelor mit staatlicher Anerkennung)
  • eine nach dem Richtlinienverfahren orientierte therapeutische-beraterische Zusatzqualifikation (z.B. in systemischer Therapie) oder Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in
  • eine mindestens einjährige Berufserfahrung auf dem Gebiet Kinder, Jugend und Familie
  • eine stark ausgeprägte Teamfähigkeit
  • eine überdurchschnittliche Fähigkeit, Beziehungsarbeit zu leisten
  • ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft sowie Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Durchsetzungsvermögen

 

Darüber hinaus bringen Sie vorzugsweise folgendes mit:

  • Kenntnisse im SGB I, SGB VIII und SGB X
  • sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten Word, Excel und PowerPoint

Sollten diese Kenntnisse nicht vorhanden sein, wird die Bereitschaft erwartet, diese kurzfristig zu erwerben.

Die Bereitschaft zur Teilnahme an notwendigen Fortbildungsveranstaltungen zur Erlangung weiteren Fachwissens und an Supervisionen ist ebenso erwünscht wie die, auch gelegentlich außerhalb der gewöhnlichen Dienstzeiten zu arbeiten. Weiterhin wird die Bereitschaft erwünscht, einen eventuell vorhandenen privateigenen Pkw für dienstliche Zwecke einzusetzen.

 

Wir bieten Ihnen:

  • berufliche Sicherheit durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst; Es sind zwei gleichgelagerte Stellen zum 01.03.2021 und 15.05.2021 zu besetzen.
  • eine nach Entgeltgruppe S 17 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Sozial- und Erziehungsdienst (TV-SuE) bzw., bei bereits bestehendem Beamtenverhältnis, eine nach Besoldungsgruppe A 11 Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) ausgewiesene Stelle
  • eine regelmäßige Arbeitszeit im Rahmen eines flexiblen, familienfreundlichen Gleitzeitsystems von 39 Wochenstunden bei Tarifbeschäftigten bzw. 41 Wochenstunden bei Beamtinnen und Beamten; Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, soweit es der Dienstbetrieb zulässt.
  • Beiträge zu einer zusätzlichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung des öffentlichen Dienstes bei Beschäftigten
  • eine Förderung von arbeitsplatz- und personenbezogener Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Unterstützung bei der Suche nach Wohnraum und Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • die Vermittlung eines vergünstigten Tickets zur Nutzung von Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr

 

Hinweise:

Chancengleichheit, Diversität und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Bestandteile der gelebten Personalpolitik der Stadtverwaltung Mönchengladbach. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität.

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen für fachliche Fragen Frau Gökhan-Bagdatli (Tel. 02161 25-54330) im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie zur Verfügung. Alle sonstigen Fragen beantwortet Ihnen im Fachbereich Personalmanagement gerne Frau Lampenscherf (Tel. 02161 25-3038).

Weitere Informationen zum Fachbereich Kinder, Jugend und Familie finden Sie hier.

Interessantes und Wissenswertes über die Stadt Mönchengladbach und die Stadtverwaltung finden Sie im Internet unter www.moenchengladbach.de. Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, bewerben Sie sich bitte über das Karriereportal der Stadt Mönchengladbach unter www.stadt.mg/karriere unter der Kennziffer 51.60-2801 und Beifügung der üblichen Unterlagen bis spätestens 15.12.2020.

Sofern Sie hierzu keine Gelegenheit haben, können Sie sich auch postalisch an die Adresse: Stadt Mönchengladbach, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Personalmanagement, 41050 Mönchengladbach, bzw. per E-Mail an Sabrina.Lampenscherf@moenchengladbach.de wenden.

Bitte berücksichtigen Sie bei der Übermittlung von Informationen per E-Mail, dass unverschlüsselte Dokumente grundsätzlich nicht vor unberechtigter Einsicht geschützt sind; die Vertraulichkeit kann daher nicht gewährleistet werden. Darüber hinaus wird aus sicherheits-technischen Gründen die Übermittlung von Officedateien mit Dateiformaten vor Version 2007 (*.doc, *.xls, *.ppt, u.a.) und Dateianhänge mit Makros oder sonstigen ausführbaren Dateien durch die städtische Firewall blockiert und aussortiert.

Im Sinne von Nachhaltigkeit und Ökologie legen wir keinen Wert auf Bewerbungsmappen, Plastikordner, Prospekthüllen u. ä.

Sofern Sie eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, fügen Sie bitte einen passenden, an sich adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlag bei. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

 

Stadt Mönchengladbach · Fachbereich Personalmanagement · Wilhelm-Strauß-Straße 50-52 · 41236 Mönchengladbach

 

 

 

Stelleninformationen
Anbieter Stadt Mönchengladbach
Dienstort Mönchengladbach
Vergütung BG A 11 LBesG NRW bzw. EG S 17 TV-SuE
Arbeitszeit Vollzeit/Teilzeit
Befristet nein
Beginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Bewerbung 15.12.2020 (Enddatum)

Ihre Bewerbung an:

Stadt Mönchengladbach, Der Oberbürgermeister
Fachbereich Personalmanagement
41050 Mönchengladbach

Telefon: Fachlich Frau Gökhan-Bagdatli (Tel. 02161 25-54330), Personal Frau Lampenscherf (Tel. 02161 25-3038)

E-Mail: Sabrina.Lampenscherf@moenchengladbach.de

Bewerbungen über das Karriereportal der Stadt Mönchengladbach

Jetzt Bewerben