Stellenblatt
Search

Diese Stelle ist nicht mehr online. Suchen Sie hier nach weiteren Stellen: Neue Stellen

Digitalisierungsbeauftragter (w/m/d)

companyMagistrat der Kreisstadt Friedberg
location61169 Friedberg (Hessen), Deutschland
PublishedPublished: 28.7.2022

Digitalisierungsbeauftragter (w/m/d) Die Kreisstadt Friedberg (Hessen) mit ca. 30.000 Einwohnern liegt im Ballungszentrum Frank­furt/Rhein-Main und ist Verwaltungs- und Dienst­leistungszentrum sowie eine traditionsreiche Ein­kaufsstadt in der mittleren Wetterau. Friedberg verbindet die Vorzüge einer sehr gut ausgebauten städtischen Infrastruktur mit attraktivem Kultur­angebot, historischen Sehenswürdigkeiten von natio­nalem Rang und vielfältigen Freizeitmöglichkeiten sowie der unmittelbaren Nähe zu Natur und Erho­lung. Durch die verkehrsgünstige Lage sowie die sehr gute Anbindung an den öffentlichen Nahver­kehr erreicht man die Städte Frankfurt a.M. und Gießen in weniger als 30 Minuten. Für unser Haupt- und Personalamt, Abteilung Zentrale Dienste, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Digitalisierungs­beauftragten (w/m/d) Vollzeit; teilzeitfähig Ihre Aufgabenschwerpunkte: Mitwirkung bei der Erarbeitung, Umsetzung und Weiterentwicklung der Digitalisierungs­stra­tegie der Stadtverwaltung sowie von Digitalisierungskonzepten Mitarbeit in Digitalisierungs- und Organisationsprojekten, projektbezogene Planung, Bera­tung, Koordination und Dokumentation Konzeption, Planung und verantwortliche Mitwirkung bei der Umsetzung des OZG in der Stadtverwaltung; Erarbeitung und fortlaufende Optimierung der Antrags­prozesse und sonsti­gen Verwaltungs­prozesse in Zusammenarbeit mit den Ämtern und Fachbereichen; Admi­nistration der Antrags- und Prozessplattform Civento; Planung, Durchführung und Nachbe­reitung von Prozessworkshops Mitarbeit bei Aufbau und Weiterentwicklung eines Dokumentenmanagementsystems (DMS) und der Einführung der E-Akte in der Stadtverwaltung Beratung und Unterstützung der Ämter und Fachbereiche in allen Fragen der Digitalisierung; Schulung und fachliche Unterstützung der AnwenderInnen Unser Anforderungsprofil: Bachelor of Public Management, Diplom-Verwaltungswirt (FH) oder andere vergleichbare Qualifikationen nachgewiesene fundierte Kenntnisse in der Digitalisierung und mehrjährige praktische Er­fahrung in der Organisations- und Prozessentwicklung einer Kommunal­verwaltung sehr gute Auffassungsgabe, analytische und konzeptionelle Fähigkeit eigenverantwortliche und zuverlässige Arbeitsweise Erfahrung im Projektmanagement hohe Kommunikationsfähigkeit und Kundenorientierung Belastbarkeit, Flexibilität sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen, Kenntnis der Antrags- und Prozessplattform Civento; die Qualifikation als Prozessdesigner/in oder eine vergleichbare Ausbildung ist wünschenswert Unser Angebot: ein sehr abwechslungsreiches Aufgaben­gebiet mit viel Gestaltungspotenzial teamorientierte Zusammenarbeit eine leistungsgerechte Vergütung bis Entgeltgruppe TVöD 10 oder im Fall einer Besetzung im Beamtenverhältnis A 11 BbesG mit den üblichen tariflichen Sozialleistungen des öffentli­chen Dienstes Jahressonderzahlung sowie ein zusätzliches Leistungsentgelt nach den tariflichen Regelun­gen betriebliche Altersversorgung (ZVK) die Möglichkeit der Entgeltumwandlung ein RMV-Verbundweites Jobticket mit Mitnahmeregelung aktives Gesundheitsmanagement individuelle Personalentwicklung mit bedarfsorientierten Weiterbildungs­möglichkeiten als familienfreundlicher Arbeitgeber bieten wir ein modernes Arbeitszeitmodell sowie fle­xible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten Die Kreisstadt Friedberg (Hessen) setzt sich für die berufliche Gleichstellung ein und strebt an, in allen Bereichen und Positionen eine Unterrepräsentanz i. S. d. Gleichberechtigungsgesetzes (HGIG) abzubauen. Bewerbungen von schwerbehinderten oder gleich­gestellten Menschen werden bei gleicher fach­licher und persönlicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist bitte in Kopie beizufügen. Wenn Sie der Aufgabenbereich anspricht, Sie über die im Anforderungsprofil genannten Voraus­setzungen verfügen und an einem zukunftssicheren Arbeitsplatz interessiert sind, dann senden Sie bitte (vorzugsweise per Mail) Ihre Bewerbung mit Angabe ob Sie eine Beschäftigung in Voll- oder Teilzeit (mit Stunden­angabe) anstreben, bis spätestens 14. August 2022 an den Magistrat der Kreisstadt Friedberg (Hessen) Haupt- und Personalamt (Stellenangebot) Mainzer-Tor-Anlage 6, 61169 Friedberg (Hessen) E-Mail: bewerbung@friedberg-hessen.de Für weitere Fragen stehen Ihnen Sebastian Dein, Abteilungsleiter der zentralen Dienste, unter Tel.: 06031/88-267 sowie Marion Götz, Erste Stadträtin, unter Tel.: 06031/88-244 gerne zur Ver­fügung. Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen willigen Sie ausdrücklich in die Verarbeitung der darin enthaltenen Daten zum Zwecke des Auswahl­verfahrens für die vorliegende ausge­schriebene Stelle ein. Ihre Einwilligung kann von Ihnen jederzeit wider­rufen werden. Die Verar­beitung erfolgt ausschließlich für dieses Auswahlverfahren und wird auf Grundlage von Art. 6 DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) vorgenommen. Dies schließt die Weitergabe an die Mit­glieder der Auswahlkommission, die Personal­verwaltung und den Personalrat im Rahmen ihrer organisatorischen bzw. gesetzlichen Zuständigkeit ein. Ihre Daten werden bis längstens 6 Mo­nate nach Abschluss des Auswahlverfahrens gespeichert und anschließend gelöscht. Mail-Bewerbungen: Wenn möglich, vereinen Sie alle Unterlagen in einem Anhang. Postalische Bewerbungen: Bitte geben Sie für die Korrespondenz bei postalischer Bewerbung Ihre E-Mail-Adresse an. Sollten Sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens eine Rücksen­dung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. www.friedberg-hessen.de