Stellenblatt
Search

Elektrotechnikingenieur für die Technische Aufsichtsbehörde Straßenbahnen (m/w/d)

companyBezirksregierung Düsseldorf
locationDüsseldorf, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 5.2.2024
Vollzeit
eine Elektrotechnikingenieur/in für die Technische Aufsichtsbehörde Straßenbahnen (m/w/d) als techn. Sachbearbeitung im Dezernat 25 -Verkehr- für das Sachgebiet „Technische Aussichtsbehörde über die Straßenbahn- und Obus-Unternehmen des Landes NRW“ ÜBER UNS Der Regierungsbezirk Düsseldorf ist mit rund 5,2 Millionen Einwohnern bei einer Fläche von 5.300 km² der dichtest besiedelte und einwohnerstärkste in Deutschland. In diesem besonderen Umfeld nimmt die Bezirksregierung Düsseldorf seit über 200 Jahren als staatliche Mittelbehörde und allgemeine Vertretung der Landesregierung im Bezirk Aufgaben fast aller Landesministerien wahr. Mehr als 2000 Mitarbeitende beschäftigen sich mit den unterschiedlichsten Themenbereichen vom Umwelt- und Arbeitsschutz über Schule, regionale Entwicklung, Verkehr, Gesundheit und Soziales bis zur Gefahrenabwehr. Die technische Aufsichtsbehörde über den Bau und den Betrieb von Straßenbahnen (TAB) ist über den Regierungsbezirk Düsseldorf hinaus landesweit für alle Straßenbahnverkehrsbetriebe und den Oberleitungsomnibusbetrieb in Solingen zuständig. Sie ist Teil des Dezernates 25 – Verkehr – der Bezirksregierung Düsseldorf. Die TAB überwacht die Einhaltung aller sicherheitsrelevanten Vorschriften, um die Sicherheit und Ordnung des Straßenbahnverkehrs zu gewährleisten. Sie ist u.a. als Bauordnungsbehörde für die Genehmigung von Bauvorhaben, die Wahrnehmung der Bauaufsicht und die Zulassung von Straßenbahnfahrzeugen zuständig. Weitere Informationen über die Bezirksregierung Düsseldorf und das Dezernat 25 finden Sie auf unserer Homepage . IHRE ZUKÜNFTIGEN AUFGABEN Die Tätigkeit umfasst die Ausübung der landesweiten technischen Betriebsaufsicht über die Straßenbahn- und Obus-Unternehmen im Land Nordrhein-Westfalen. Im Wesentlichen sind dies die Hauptaufgaben: Prüfen der Bauunterlagen und Nachweise von Leit- und Sicherungstechnischen Anlagen sowie von Energieversorgungsanlagen (LSTE-Anlagen) in Bezug auf die Einhaltung der sicherheitsrelevanten Vorschriften Erteilung der Zustimmung zum Bau von LSTE-Anlagen Fachliche Beteiligung an Planfeststellungs- und Genehmigungsverfahren nach dem Personenbeförderungsgesetz Wahrnehmen der Bauaufsicht während der Bauausführung Genehmigung der Inbetriebnahme neuer und geänderter LSTE-Anlagen Aufsicht über bestehende LSTE-Anlagen während der gesamten Nutzungsdauer Untersuchung und Nachverfolgung von Unfällen und besonderen Vorkommnissen im Straßenbahnbetrieb im Zusammenhang mit LSTE-Anlagen Fachliche Zuarbeit bei Anfragen, Beschwerden und Petitionen Außenvertretung der technischen Aufsichtsbehörde in Besprechungen mit Vertretern aus Kommunen und Verkehrsbetrieben IHR PROFIL Das sollten Sie auf fachlicher Ebene mitbringen erfolgreich abgeschlossenes Studium des Elektrotechnikingenieurwesens (FH) / Bachelor of Engineering / Science Ihr wünschenswertes fachliches Anforderungsprofil: Berufserfahrung in der Planung, Prüfung oder Instandhaltung von Leit- und Sicherungstechnischen Anlagen sowie von Energieversorgungsanlagen für den Schienenverkehr Erfahrung in der Wahrnehmung der Bauaufsicht Kenntnisse bei der Bearbeitung verwaltungsrechtlicher Sachverhalte fundierte EDV-Kenntnisse und ein sicherer Umgang mit den wichtigsten MS-Office-Anwendungen (Word, Excel, Outlook, Power-Point) werden erwartet Führerschein der Klasse B Bewerbungen qualifizierter Berufsanfänger sind ebenfalls willkommen. Das macht Ihre Persönlichkeit aus Sie sind ein Teamplayer, der sich auszeichnet durch Fähigkeit zu analytischem und konzeptionellem Denken Aufgeschlossenheit gegenüber innovativen Techniken Sicheres Auftreten und die Fähigkeit, Arbeitsergebnisse in Wort und Schrift verständlich und überzeugend darzustellen und zu vertreten Kooperationskompetenz (Team- und Konfliktfähigkeit) ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Flexibilität und Belastbarkeit Offenheit für interdisziplinäre Sichtweisen Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb von NRW Bereitschaft zur Weiterbildung WIR BIETEN IHNEN ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld einen sicheren Arbeitsplatz mit Entwicklungsperspektiven eine moderne, ergonomische Ausstattung der Büro-Arbeitsplätze Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle, u. a. eine großzügige Gleitzeitregelung und unterschiedliche Modelle zum mobilen Arbeiten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch Kita mit U3-Betreuung für den Notfall: Eltern-Kind-Büros Kinderferienbetreuung u. v. m. umfangreiches, breitgefächertes Weiterbildungsangebot zur Weiterentwicklung der fachlichen und persönlichen Kompetenzen vielfältige Angebote und Veranstaltungen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements betriebliche Zusatzversorgung Das Dezernat 25 ist in Düsseldorf im Dienstgebäude Am Bonneshof 35 untergebracht und dort sehr gut an die Verkehrsinfrastruktur angebunden. Eine Tiefgarage mit Parkplätzen für die Beschäftigten ist vorhanden. KONDITIONEN Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit und unbefristet zu besetzen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Eingruppierung im Rahmen der Vergütung erfolgt in Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags der Länder (TV-L). Die Stufenzuordnung erfolgt je nach spezifischer Berufserfahrung. Weitere Informationen zur Vergütung finden Sie u.a. unter www.finanzverwaltung.nrw.de/bezuege-tabellen . Bei Vorliegen der persönlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist auch eine Übernahme in das Beamtenverhältnis bis zur Besoldungsgruppe A 12 möglich. DAS IST UNS WICHTIG Die Bezirksregierung Düsseldorf tritt für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld ein, das Talente auf Grund ihrer Leistungen schätzt - unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft. Wir haben deshalb die www.charta-der-vielfalt.de . Wir wollen alle Fachkräfte (m/w/d) gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen sind erwünscht. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. SIND SIE NEUGIERIG GEWORDEN? Dann senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung bitte per E-Mail bis zum 04.03.2024 unter Angabe des Betreffs „Dez. 25 TAB-Elektrotechnik“ und Beachtung der u. a. Hinweise an die E-Mail- Adresse: bewerbungen@brd.nrw.de SIE WOLLEN MEHR ERFAHREN? Dann rufen Sie uns doch einfach an: Für weitere Auskünfte zu den ausgeschriebenen Arbeitsplätzen steht Ihnen im Dezernat 25 Herr Misiewicz (0211/475-3263) zur Verfügung. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Bleckmann (Tel. 0211/ 475- 2721). Werden Sie Teil dieser spannenden Behörde! DATENSCHUTZ Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die für das Auswahlverfahren erforderlichen personenbezogenen Daten durch die Bezirksregierung Düsseldorf gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht. Sie können Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen. In diesem Falle kann Ihre Bewerbung nicht mehr im weiteren Auswahlverfahren berücksichtigt werden. Weitere datenschutzrechtliche Informationen können Sie unserer Internetseite entnehmen. Dort finden Sie auch die Anforderungen und Möglichkeiten für den Versand einer verschlüsselten E-Mail. Hinweise: im Betreff Ihrer E-Mail ist ausschließlich die Ausschreibungsbezeichnung „Dez. 25 TAB-Elektrotechnik“ anzugeben; das Anschreiben und sämtliche Anlagen sind im pdf-Format beizufügen; es können nur Bewerbungen mit vollständigen Nachweisen (Lebenslauf, Zeugnisse, Berufsausbildung, Arbeitszeugnisse, Studienunterlagen, Beurteilungen, relevante Fortbildungsmaßnahmen, Lizenzen usw.) berücksichtigt werden; Ihre Bewerbung sollte eine Telefonnummer enthalten, unter der Sie auch kurzfristig zu erreichen sind.