Stellenblatt
Search

Ingenieur für die Grünflächenplanung und den Grünflächenneubau (m/w/d)

companyStadt Hildesheim
locationHildesheim, Deutschland
PublishedPublished: 9.8.2022

Ingenieur*in für die Grünflächenplanung und den Grünflächenneubau Kurzinfo Arbeitszeit Vollzeit Anstellungsdauer unbefristet Einstellung zum nächstmöglichen Termin Voraussetzung Bitte bewerben Sie sich mit vollständigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Bewerbungs- oder Motivationsschreiben. Einsatzort 31134 Hildesheim Die Stadt Hildesheim sucht für den Fachbereich Tiefbau, Verkehr und Grün zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Ingenieur*in für die Grünflächenplanung und den Grünflächenneubau - Entgeltgruppe 11 TVöD - in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet, muss jedoch mit mindestens 35,0 Wochenstunden besetzt sein. Mit rund 1.300 Beschäftigten erbringt die Stadt Hildesheim für ihre Einwohner*innen und ansässigen Unternehmen wichtige Dienstleistungen des öffentlichen Lebens. Sie zählt zu den größten öffentlichen Arbeitgebern in der Region und bietet durch ihre Größe und Ausstattung ein sehr breites Aufgabenspektrum. Die Stelle ist dem Fachbereich Tiefbau, Verkehr und Grün zu geordnet. Zu den Aufgaben gehören im Wesentlichen die selbständige Abwicklung von Planung und Neubau von öffentlichen Freiräumen, Außenanlagen städtischer Liegenschaften, Spiel- und Sportanlagen, Ausgleichs- und Ersatzpflanzungen, Straßenbegleitgrün sowie Freisportanlagen, Mitwirkung an Projekten von Fördermaßnahmen (entsprechend Leistungsphasen 1-9 der HOAI) insbesondere: Objektplanung für Freiflächen und Grünflächen von der Konzeption bis zur Bauoberleitung Projektleitung und Projektsteuerung Wahrnehmung der Bauherrenfunktion sowie der Budgetüberwachung Erstellung von Leistungsverzeichnis, Ausschreibungs- und Vergabeunterlagen Bearbeitung von Verträgen mit Ingenieur*innen und Landschaftsarchitekt*innen Initiierung und Durchführung von Beteiligungs­prozessen Die Präsentation und Vertretung von Arbeitsergebnissen in internen und externen Abstimmungen sowie in politischen Gremien Veränderungen in der Aufgabenzuordnung bleiben vorbehalten. Einstellungsvoraussetzungen sind: Ein abgeschlossenes (Fachhochschul-) bzw. Bachelorstudium der Fachrichtung Landschafts- und Freiraumplanung, Landschaftsplanung, Landschaftsarchitektur, Landespflege oder eines vergleichbaren Studienganges Eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Garten- und Landschaftsbau ist von Vorteil Kenntnisse der einschlägigen technischen Regelwerke fundierte Kenntnisse im Bau- und Vergaberecht (VOB) und der HOAI Sichere Anwendung der MS-Office-Standardsoftware, die Anwendung von Autodesk sowie der Ausschreibungssoftware iTwo sind wünschenswert Wir erwarten von Ihnen: die Fähigkeit zu strukturiertem und konzeptionellem Arbeiten, ein kooperativer, team- und lösungsorientierter Arbeitsstil, sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Verhandlungsgeschick und ein freundlich-kommunikatives Auftreten sowie ein hohes Maß an Engagement und Eigeninitiative, einer überzeugenden und empfängerorientierten Darstellung von Sachverhalten in Wort und Schrift sowie im Vortrag vor Publikum Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B/3 Idealerweise berufliche Erfahrungen in den aufgezeigten Aufgabengebieten Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Elsholz (Fachbereich Tiefbau, Verkehr und Grün), unter der Telefonnummer 05121/301-3641 zur Verfügung. Wir bieten Ihnen: abwechslungsreiche Aufgaben, hohe Eigenverantwortung, großen Gestaltungsspielraum Eingruppierung nach Entgeltgruppe 11 TVöD unbefristetes Arbeitsverhältnis betriebliche Altersversorgung und leistungsorientierte Bezahlung für Tarifbeschäftigte umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten zur gezielten Weiterentwicklung der eigenen Fach- und Personalkompetenz sowie vielfältige Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung wie z.B. Firmenfitness im Hansefitverbund sowie geplanter Start Fahrrad-Leasing in 2022 vielseitige Austausch- und Vernetzungsmöglich­keiten freundliche und wertschätzende Arbeitsatmosphäre Im Hinblick auf die Ziele des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) wird angestrebt, in allen Bereichen und Positionen Unterrepräsentanzen abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen mit den vorstehend genannten Qualifikationen besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Haben Sie Interesse? Dann bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (inklusive Lebenslauf, Nachweis über ein abgeschlossenes (Fachhochschul-) bzw. Bachelorstudium der Fachrichtung Landschafts- und Freiraumplanung, Landschaftsplanung, Landschaftsarchitektur, Landespflege oder eines vergleichbaren Studienganges, eine gültige Fahrerlaubnis und lückenlosen Nachweisen über Ihren bisherigen beruflichen Werdegang durch Arbeitszeugnisse oder sonstige Beschäftigungsnachweise) einschließlich Motivations- oder Bewerbungsschreiben über das Online Stellenportal bis zum 29.08.2022 über die Schaltfläche "Jetzt bewerben". Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Herr Sedow im Bereich Personal unter der Telefonnummer 05121/301-1209 zur Verfügung.