Stellenblatt
Search

IT-Spezialist (w/m/d) Schwerpunkt Datenintegration für Klinik und Forschung

companyUniversitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
locationHamburg, Deutschland
PublishedPublished: 31.8.2022

"IT als Beruf, soziale Verantwortung als Berufung" Sarah B.: Stabsstelle eHealth und Referentin der Geschäftsbereichsleitung IT IT-Spezialist (w/m/d) Schwerpunkt Datenintegration für Klinik und Forschung Vollzeit: 38,5 Stunden | Teilzeit | Unbefristet | Arbeitsort: Hamburg Eppendorf | Mobiles Arbeiten Forschung und integrative Systeme Gemeinsam besser. Fürs Leben. Wir im UKE glauben fest daran, dass erfolgreiches und erfüllendes Arbeiten im Einklang mit den persönlichen Be­dürf­nissen und individuellen Lebensentwürfen aller Mitarbeitenden stehen sollte. Gemeinsam können wir dies mög­lich machen. Jeden Tag ein bisschen mehr. Jeden Tag ein bisschen besser. Wir sind das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Die pulsierende Gesundheitsstadt inmitten von Ham­burg. Rund 14.100 Mitarbeiter:innen mit sehr unterschiedlichen Aufgaben eint hier das gleiche Ziel: das Wohl un­serer Patient:innen. Das macht die Position aus Der Geschäftsbereich Informationstechnologie ist im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Rückgrat des pa­pier­losen Krankenhauses und gewährleistet, dass bei der Versorgung unserer Patient:innen alle für die Be­hand­lung notwendigen Daten zu jeder Zeit an jeder Stelle digital verfügbar sind. Die Mitarbeitenden der Abteilung For­schung und Integrative Systeme betreuen die Datenverteilung und vernetzen die Anwendungen unserer hoch­quali­tativen und lebendigen Klinik- und Forschungslandschaft. Folgende Schwerpunkte zählen zu Aufgaben: Strategische Planung, Konzeption, Betrieb und Weiterentwicklung von Kommunikationsplattformen und –infrastuktur für das UKE. Schwerpunkt ist die automatisierte Kommunikation zwischen den einzelnen Systemen der Versorgung und der Forschung. Kontinuierliche Verbesserung und Ausbau der eingesetzten Lösungen auf Basis von Prozessanalysen und Abstimmung mit den Fach- und Forschungsbereichen Enge Abstimmung mit den weiteren Abteilungen des Geschäftsbereichs IT Dokumentation und Erstellung von Auswertungen Beratung und Schulung der Fach- und Forschungsbereiche Teilnahme an Projekten mit internen und externen Partnern Darauf freuen wir uns Abgeschlossenes (wissenschaftliches) Hochschulstudium in einschlägiger IT-Fachrichtung, z. B. Informatik, Bio- oder Medizininformatik, technische Informatik oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen Erste Erfahrungen in folgenden Bereichen: Aufbau von Integrationslösungen insbesondere auf Basis von HL7, FHIR und IHE Vernetzung von Systemen Programmierkenntnisse Vorteilhaft sind zusätzliche Erfahrungen in den Bereichen: Aufbau und Ablauforganisation im Krankenhaus Anwendungsbetreuung Datenschutz IT-Sicherheit Datenbankadministration Systemadministration Netzwerkinfrastruktur Projektmanagement- und Projektkoordination Gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Ausgeprägte Fähigkeit zur Analyse komplexer Abhängigkeiten zwischen verschiedenen Versorgungseinrichtungen eines Klinikums der Maximalversorgung Organisatorisches Geschick, Kooperationsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein Bereitschaft zu gelegentlichen Reisen (Kongresse und Projektmeetings) Das bieten wir Geregelte Bezahlung nach TVöD/VKA; attraktive betriebliche Altersvorsorge und verschiedene Mitarbeitendenrabatte 30 Tage Urlaub; Möglichkeit zum Sonderurlaub und Sabbatical Zentrale Lage: Unsere Klinik liegt zentral am schönen Eppendorfer Park Nachhaltig unterwegs: Zuschüsse zum HVV-ProfiTicket und Dr. Bike Fahrradservice; Option zum Dienstrad-Leasing Krisensicherer Arbeitsplatz, sinnstiftende Tätigkeit, wertschätzendes Miteinander und offener Wissensaustausch im Team; strukturierte Einarbeitung Möglichkeit, im Rahmen unseres Mitarbeitendenprogramms (UKE INside) aktiv die Arbeitswelt mitzugestalten und weiterzuentwickeln Umfangreiche Fortbildungsprogramme (UKE-Akademie) Gezielte und individuelle Weiterentwicklung auf Fach- und Projektebene ist gegeben, so bieten wir eine langfristige Perspektive in einem sinnstiftenden Umfeld Flexible Gestaltungsmöglichkeiten der Arbeitszeit und die Möglichkeit des mobilen Arbeitens werden hier unterstützt durch ein hochwertiges Equipment. Familienfreundliches Arbeitsumfeld: Kooperation zur Kinderbetreuung, kostenlose Ferienbetreuung, Beratung für Beschäftigte mit pflegebedürftigen Angehörigen Ausgezeichnete Gesundheits-, Präventions- und Sportangebote Gesunde und abwechslungsreiche Mittagspause: Zusätzlich zu unserer Kantine gibt es nur wenige Schritte entfernt noch eine reiche Auswahl an kulinarischen Angeboten, beispielsweise die „Health Kitchen“ Cafés und Bistros, sowie weitere Imbisse, Bäcker, einen Supermarkt etc. Unser Auftrag: Wissen – Forschen – Heilen durch vernetzte Kompetenz Kontakt ins UKE Wir freuen uns auf eine aussagekräftige Bewerbung bis zum 19. September 2022 unter Angabe des Referenzcodes IT22647 über das Online-Portal. Kontakt zum Recruiting: Frau Kathrin Reinhold, Recruiting, unter der Tel-Nr.: (040) 7410-52595 oder per E-Mail: k.reinhold@uke.de Kontakt zum Fachbereich: Herr Telkamp unter der Tel.-Nr.: (040) 7410-55509 oder per E-Mail: t.telkamp@uke.de oder Herr Jan Gewehr, Abteilungsleitung, unter der Tel.-Nr.: (040) 7410-59406 oder per E-Mail: j.gewehr@uke.de Die Berücksichtigung der Bewerbung ist nur möglich, wenn nach den jeweils geltenden Vorgaben voll­stän­dig gegen das SARS-CoV-2-Virus eine Immunisierung vorliegt (spätestens zum Beschäftigungsbeginn). Bitte entsprechende Nachweise den Bewerbungsunter­lagen beilegen. Wir leben Diversität und schätzen Vielfalt Wir bieten ein Arbeitsumfeld, das unabhängig vom Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Her­­kunft oder Religion gleiche Chancen ermöglicht. Dieses bestätigen wir mit dem Beitritt zur Charta der Viel­falt. Wir streben ausdrücklich eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an, insbe­son­dere beim wissenschaftlichen Personal in For­schung und Lehre. Frauen werden bei gleichwertiger Qua­li­fikation vorrangig berücksichtigt. Gleiches gilt im Falle einer Unterrepräsentation eines Geschlechts im aus­schreibenden Bereich. Personen mit Schwerbe­hinderung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Hier mehr zum Thema Diversity im UKE erfahren