Stellenblatt
Search

Diese Stelle ist nicht mehr online. Suchen Sie hier nach weiteren Stellen: Neue Stellen

Leitung (m/w/d) Fachbereich Gesundheitsversorgung

companyKreis Bergstraße
location64646 Heppenheim (Bergstraße), Deutschland
remoteHome-Office möglich
PublishedPublished: 1.12.2022

Der Kreis Bergstraße ist mit rund 1.400 Beschäftigten einer der größten und vielfältigsten Arbeit­geber im Wirtschaftsraum Rhein-Main-Neckar. Der südlichste Kreis Hessens ist infra­strukturell gut vernetzt und kultu­rell und landschaftlich reich an Vielfalt.

Das Team des Kreises Berg­straße sorgt für attraktive Lebens- und Arbeits­bedingungen für die circa 270.000 Bürgerinnen und Bürger in den angehörigen 22 Städten und Gemeinden. Wir sichern und gestalten u.a. Bildung, Freizeit und Kultur, Straßen und Verkehr, Gesund­heit und Verbraucher­schutz und sorgen für Ihre soziale Sicherheit.

Unser Ziel ist es, unsere Aufgaben als moderner und innovativer Dienst­leister im Sinne der Bürgerinnen und Bürger zu erfüllen und weiterzuentwickeln.

Unterstützen Sie uns und werden Sie Teil unseres Teams im Gesundheits­amt als

Leitung (m/w/d) des Fachbereichs Gesundheitsversorgung
ab 01.01.2023 | Teilzeit (50%, unbefristet) bzw. bis zu Vollzeit mit einer zunächst befristeten Erhöhung der Arbeitszeit | Entgelt­gruppe 14 bzw. Entgelt­gruppe 13 TVöD (in Abhängigkeit der persönlichen Qualifikation)

Das Gesundheitsamt kümmert sich u.a. um den Infektionsschutz und damit um den Schutz der Bevöl­kerung des Kreises Bergstraße vor Krankheiten. Gleich­zeitig gehören Beratungen und Präven­tion zu den täglichen Inhalten. Wir kümmern uns um Ihre Gesundheit!

  • Sie leiten den Fachbereich Gesundheitsversorgung, wozu auch die Führung der psychosozialen Fachkräfte auf dem Land (PauLa) gehört
  • Sie erarbeiten selbstständig Konzeptionen und Strategien der Gesundheits­versorgung, setzen diese um und entwickeln bestehende Inhalte weiter
  • Sie realisieren eigenverantwortlich neue Projekte und Inhalte zur Weiter­entwicklung von Versorgungsstrukturen im Sinne der Schwer­punktsetzungen und Vorgaben auf Dezernats- und Amtsleitungsebene
  • Sie entwickeln Maßnahmen zur Fachkräftesicherung im Gesundheitswesen
  • Sie üben die Geschäftsstellenleitung der Netzwerke Ortsnahe Versorgung Odenwald (NOVO) und Ried (NORIE) aus
  • Sie planen und übernehmen die inhaltliche Gestaltung der lokalen Gesundheitskonferenz
  • Sie sind verantwortlich für das Fördermittel­management und damit für die Koordination der mit externen Partnerinnen und Partnern ab­zuschließenden Vertrags­unterlagen
  • Sie sind zuständig für die Steuerung und Aufbereitung des öffent­lichen Bewusstseins schaffender medienwirksamer Vorgänge aus dem Aufgabenbereich inklusive der Gestaltung und Abstimmung mit weiteren Beteiligten
  • Sie unterstützen die zuständige Fachdezernentin im Bereich „Gesundheit“
  • Sie leisten Netzwerkarbeit und Kontaktpflege mit internen und ex­ternen Partnerinnen und Partnern sowie Beteiligten im Rahmen interner und externer Terminkoordination
  • Sie erstellen zielgruppenadaptierte Präsen­tationen und sonstige Unter­lagen
  • Sie koordinieren und unterstützen die Adminis­tration des Fachbereichs

  • Sie haben ein Studium der Humanmedizin erfolgreich abgeschlossen oder ein abgeschlossenes Masterstudium in einer der folgenden Fachrichtungen: Gesundheitsökonomie, Gesundheitswissenschaften, Public Health oder Versorgungsmanagement
  • Sofern Sie eine Approbation als Ärztin / Arzt haben, ist eine bestehende Facharztqualifikation von Vorteil, insbesondere auf dem Gebiet „Öffentliches Gesundheitswesen“, oder die Bereitschaft, diese Qualifikation zu erreichen
  • Sie bringen bereits einschlägige Erfahrungen im Bereich der Projekt- oder Gesundheits­koordination mit oder haben die Motivation, entsprechende Kennt­nisse zu erreichen
  • Sie haben Grundlagenwissen im Bereich der Versorgungs­forschung und Implementierungs­wissenschaften
  • Sie bringen Führungs- und Steuerungskompetenzen mit und sind in der Lage, sich durchzusetzen
  • Sie nehmen eine Vorbild­funktion ein und sind daher kooperations- und teamfähig
  • Sie haben eine überdurchschnittliche Auffassungs­gabe und analytisches Denken fällt Ihnen leicht
  • Sie können sicher mit Social Media und MS Office umgehen und können öffentliche Auf­tritte souverän meistern
  • Sie können sich schriftlich und mündlich sehr gut aus­drücken und verfügen insgesamt über sehr gute Kommunikations­kompetenzen
  • Ihre Deutschkenntnisse sollten auf Sprachniveau C2 liegen und Sie sollten idealerweise auch über gute Englisch­kenntnisse verfügen
  • Gültige Fahrerlaubnis der Klasse B

Wir wünschen uns eine Person, die Freude am Umgang mit Menschen hat, insbesondere als Fach­bereichsleitung eines viel­schichtigen Aufgabenbereichs, und dabei wert­schätzenden Umgang mit allen Teamkolleginnen und Teamkollegen pflegt. Team­fähigkeit wird in unserem Gesund­heitsamt grundsätzlich sehr groß geschrieben, so dass auch Sie sich in das bestehende Team aus weiteren Fach­bereichsleitungen gut einfinden sollten. Sie sollten gute Kommuni­kations­kompetenzen mit­bringen und Spaß daran haben, öffentliche Auftritte und Präsen­tationen wahrzunehmen.

  • Die Chance, die nachhaltige und bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung im Kreis Bergstraße aktiv mitzugestalten
  • Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zur mobilen Arbeit im Rahmen eines Gleitzeit­modells
  • Die Förderung Ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung durch umfangreiche Personal­entwicklungsmaßnahmen
  • Die Förderung Ihrer Gesundheit durch zahlreiche Angebote im Gesundheits­management sowie einen Zuschuss zum Mittagessen
  • Einen gut erreichbaren Standort
  • Eine attraktive Vergütung nach Entgelt­gruppe 14 bzw. Entgelt­gruppe 13 TVöD (abhängig von der Berufserfahrung und der persönlichen Qualifikation) zuzüglich Jahressonderzahlung, leistungsorientierter Bezahlung (LOB) und betrieblicher Altersversorgung
  • Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit in einem sympathischen Team und eine wertschätzende Arbeitsatmosphäre

Der Kreis Bergstraße steht für Vielfalt und Chancen­gleichheit und freut sich auf Bewerbungen von allen Interessierten.

Da der Frauenanteil in Entgeltgruppe 13 TVöD unter­repräsentiert ist, werden besonders Frauen aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Quali­fikation bevorzugt. Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d), die ein ehrenamtliches Engagement nachweisen können, welches sie für die zu besetzende Stelle als besonders geeignet erscheinen lässt, werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berück­sichtigt. Bitte legen Sie uns hierüber ggf. einen Nachweis vor.

Loading interface...
Loading interface...
Loading interface...
Loading interface...
Loading interface...
Loading interface...