Stellenblatt
Search

Referent Rohdatenaufbereitung (w/m/d)

companyGKDZ (AöR)
locationLeipzig, Deutschland
PublishedPublished: 28.7.2022

Referent Rohdatenaufbereitung (w/m/d) (GKDZ-P-2022-13) STELLENAUSSCHREIBUNG Das Gemeinsame Kompetenz- und Dienstleistungszentrum (GKDZ) der Polizeien der Länder Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf dem Gebiet der polizeilichen Telekommunikationsüberwachung als Anstalt öffentlichen Rechts (AöR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei REFERENTEN ROHDATENAUFBEREITUNG (w/m/d) - SENIOR-CYBER-SECURITY-SPECIALISTS Entgeltgruppe 13 TV-L bzw. Besoldungsgruppe A 13 hD SächsBesG unbefristet in Vollzeit (40 Wochenstunden). Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet am Dienstort Leipzig, Dübener Landstr. 4, 04129 Leipzig. Über uns: Das GKDZ ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts, welche die IT-Infrastrukturen zur Entgegennahme und Aufbereitung der TKÜ-Daten für die beteiligten Länder mit eigener Verwaltung betreibt. Großer Gestaltungsspielraum im technischen Bereich und modernste IT- und Kommunikationstechnologien zeichnen uns dabei aus. Mit einem verantwortungsvollen Aufgabengebiet und der Möglichkeit, den Erfolg des GKDZ (AöR) informationssicherheitstechnisch aktiv mitzugestalten, suchen wir Sie! Ihre wesentlichen Aufgaben: Analyse von Rohdaten aus TKÜ-Maßnahmen; Strategie, Design (Review), Transition, Penetrationstests an eigenen und ggf. fremden Systemen/Netzwerken, Programmierung; Skripterstellung zur Betriebsautomatisierung, Erstellung und Pflege von Datenbanken und Verfahren zur (halb-)automatischen Dekodierung; Strategie, Design (Review), Design, Implementierung, Test und Integration von Datenschutz-Funktionalitäten, Beratung und Unterstützung im Bereich der IT-Sicherheit, Unterstützung des IT-Betriebes, Mitwirkung beim Aufbau der georedundanten Polizeirechenzentren des GKDZ Security Design Patterns und Implementierungsrichtlinien erstellen, überprüfen und einhalten Ihr Profil: Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes akkreditiertes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Fachrichtung Informatik, Informations- und Kommunikationstechnik, Mathematik sowie mehrjährige Erfahrung im angestrebten Tätigkeitsbereich, eigenverantwortliches, analytisches und konzeptionelles Arbeiten, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, stetige Bereitschaft zur beruflichen Weiterbildung und den Wunsch, der anderen Seite immer einen Schritt voraus sein zu wollen. Wenn Sie über gute Kenntnisse in den Themenfeldern Sicherheits- und Gefährdungsanalyse, Pentesting, angewandte Kryptographie, IT- und Netzwerksicherheit, einschlägige Programmier- und Scriptsprachen und Cybersecurity sowie Hacking verfügen. bekommen Sie von uns eine moderne Arbeitsplatzausstattung, einen Arbeitsplatz, der die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördert, die Gestaltung individueller Arbeitszeitmodelle mit der Möglichkeit des mobilen Arbeitens, kontinuierliche und individuelle Weiterbildung und Förderung, 30 Tage Erholungsurlaub pro Kalenderjahr, die Möglichkeit der Zahlung einer Leistungsprämie, eine Sonderzahlung am Jahresende nach § 20 TV-L (ausschließlich für Tarifbeschäftigte), berufliche Selbstverwirklichung durch flache Hierarchien an einem attraktiven Standort. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung; vorzugsweise per E-Mail an die Adresse bewerbung@gkdz-aoer.de Ihre Unterlagen sollten in einer pdf-Datei mit nicht mehr als 25 MB beigefügt sein. Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich im August des Jahres 2022 statt. Bewerbungsunterlagen senden wir aus Kostengründen nicht zurück. Wenn Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie uns bitte einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag bei. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die zugesandten Unterlagen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Rahmenbedingungen: Bewerber (m/w/d), die sich bereits in einem Beamten- oder Angestelltenverhältnis im öffentlichen Dienst oder in den Trägerländern befinden, können grundsätzlich zum GKDZ abgeordnet werden. In diesem Fall bitten wir um Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht. Schwerbehinderte und den Schwerbehinderten gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung besonders berücksichtigt, soweit nicht in der Person der anderen Bewerberinnen und Bewerber liegende Gründe von größerem rechtlichen Gewicht entgegenstehen. Zur Wahrung Ihrer Interessen bitten wir Sie, uns bereits in Ihrem Bewerbungsschreiben einen Hinweis auf Ihre Schwerbehinderung/Gleichstellung zu geben. Für weitere Informationen in Schwerbehindertenangelegenheiten können Sie unseren Inklusionsbeauftragten (Tel. +49 341/99 192-103) kontaktieren. Die Aufgaben stellen sicherheitsempfindliche Tätigkeiten dar; eine Einstellung setzt daher das erfolgreiche Durchlaufen einer einfachen Sicherheitsüberprüfung (Ü1) nach dem Sächsischen Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SächsSÜG) voraus. Hinweis: Zur Vorbereitung und anschließenden Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden durch das Referat Recht und Verwaltung des GKDZ (AöR) Ihre Daten erhoben und gespeichert. Nähere Informationen nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erhalten Sie unter: bewerbung@gkdz-aoer.de Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten GKDZ (AöR) Behördlicher Datenschutzbeauftragter Dübener Landstr. 4 04129 Leipzig Telefon: +49 341/99 192-102 datenschutz@gkdz-aoer.de