Stellenblatt
Search
Referentin / Referenten (m/w/d) für den Sachbereich A „Grundsatzfragen des technischen Gebäudemanagements“ des Referats II.B.2 „Technisches Gebäudemanagement“

Referentin / Referenten (m/w/d) für den Sachbereich A „Grundsatzfragen des technischen Gebäudemanagements“ des Referats II.B.2 „Technisches Gebäudemanagement“

locationDüsseldorf, Deutschland
remoteHome-Office möglich
VeröffentlichtVeröffentlicht: 9.5.2024
angestellt
TV-L E 14

Arbeiten im Herzen der Demokratie

Sie wollen an der demokratischen Gestaltung unseres Bundeslandes mitwirken und möchten Ihre Fähigkeiten in einem

anspruchsvollen Umfeld einbringen?

Dann werden Sie Teil unseres Teams in der Verwaltung des Landtags Nordrhein-Westfalen. Setzen Sie sich gemeinsam mit uns für die Weiterentwicklung eines starken und vielfältigen Gemeinwesens ein!

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Referentin/einen Referenten (m/w/d)

für den Sachbereich A „Grundsatzfragen des technischen Gebäudemanagements“

des Referats II.B.2 „Technisches Gebäudemanagement“

in Voll- oder Teilzeit (bis A 14 LBesO/EG 14 TV-L)

Bewerbungsfrist: 28.05.2024

Über uns:

Der Landtag Nordrhein-Westfalen ist das Parlament von Nordrhein-Westfalen und besteht aus den vom Volk gewählten Abgeordneten. Seine wichtigsten Aufgaben sind die Gesetzgebung, die Verabschiedung des Landeshaushalts, die Wahl der Ministerpräsidentin bzw. des Ministerpräsidenten sowie die Kontrolle von Regierung und Verwaltung.

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleisterin für das Parlament. Ihre Aufgabe ist es, den reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebs sicherzustellen und die organisatorischen, technischen, personellen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen.

Das Referat „Technisches Gebäudemanagement“ gehört zur Abteilung II, Gruppe B (Infrastruktur) und ist die zentrale Stelle der Landtagsverwaltung für den technischen Betrieb des Parlamentsgebäudes einschließlich seiner Dependancen. Mit rund 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umfasst es drei Sachbereiche, in denen Grundsatzangelegenheiten, die Aufgaben des technischen Gebäudebetriebs sowie die Planung und Koordination von Baumaßnahmen zusammengefasst sind.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Konzeptionelle Entwicklung und Implementierung eines Aufgabenbereichs zur Durchführung und Koordination der Ausschreibungsverfahren notwendiger Rahmenverträge für v.a. Wartungs- und Instandsetzungsleistungen
  • Bedarfsermittlung der auszuschreibenden Leistungen in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachgewerken
  • Organisation und Bereitstellung von bedarfsorientierten Vertragsinhalten, Leistungsbeschreibungen, fachlichen Vergabeunterlagen und Bewertungs-/Ausschlusskriterien unter Berücksichtigung der vergaberechtlichen Rahmenbedingungen
  • Fachliche Prüfung und Wertung der Angebote
  • Aufbau und Pflege eines Vertragsmanagements, digitale Dokumentation der laufenden Verträge in Form von Vertragsübersichten

Sie bringen mit:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt oder abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) oder abgeschlossene erste und zweite juristische Staatsprüfung
  • Interesse an Bau und Betrieb von Gebäuden sowie Verständnis für technische Zusammenhänge
  • Kenntnisse im nationalen und EU-weiten Vergaberecht

Darüber hinaus ist wünschenswert:

  • Berufliche Erfahrung in einem einschlägigen Aufgabenfeld, insbesondere im technischen Baubereich (VOB/A, VOB/B)

Ihr Profil:

  • Sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Selbständige Aufgabenerledigung sowie Fähigkeit zum analytischen und wirtschaftlichen Denken
  • Hohe soziale und kommunikative Kompetenz, Teamfähigkeit

Was Sie von uns erwarten können:

  • Spannendes Arbeitsumfeld – Arbeiten im dynamischen Umfeld parlamentarischer Entscheidungsprozesse und damit im Herzen der Demokratie
  • Flexibilität – Unterstützung bei der Vereinbarung von Berufs- und Privatleben durch flexible Arbeitszeitmodelle (Teilzeit, Gleitzeit, mobile Arbeit)
  • Attraktiver Standort mit guter Anbindung – Sitz direkt am Rhein in unmittelbarer Nachbarschaft zum Medienhafen mit Stellplätzen für PKW und Fahrräder sowie einer guten Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
  • Betriebliche Altersversorgung – Tarifbeschäftigte erhalten eine arbeitgeberunterstützte Altersvorsorge
  • Urlaub – 30 Tage Erholungsurlaub
  • Weiterbildung – umfassendes Fortbildungs-/ Qualifizierungsangebot für die persönliche und fachliche Weiterentwicklung
  • Verpflegung – abwechslungsreiches und gesundes Essen im Landtagsrestaurant
  • Gesundheit – Behördliches Gesundheitsmanagement mit zahlreichen Angeboten zur Gesundheitsförderung (z. B. Sportraum)
  • Soziale Hilfsangebote – Hilfegewährung durch eine Soziale Ansprechpartnerin sowie Familienservice mit vielen Unterstützungsangeboten und umfassendem Informations-/ Serviceportal
  • Familienfreundlichkeit – die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird durch flexible Arbeitszeitmodelle sowie die Möglichkeit der externen Kinderferienbetreuung in den Sommerferien und einer Kindernotbetreuung an Plenartagen gefördert
  • Nachhaltigkeit – der Landtag NRW geht mit gutem Beispiel voran und hat sich das Ziel gesetzt, bis 2030 klimaneutral zu sein

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte der Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt, die ein Amt bis zur Besoldungsgruppe A 14 LBesO innehaben sowie an vergleichbare Tarifbeschäftigte.

Neben Beschäftigten des Landes Nordrhein-Westfalen sind auch Beschäftigte vom Bund, aus anderen Bundesländern, Kommunen, Körperschaften des öffentlichen

Rechts und vergleichbaren Einrichtungen angesprochen.

Zum anderen richtet sich die Ausschreibung auch an Personen, die nicht im öffentlichen Dienst beschäftigt sind. Die Eingruppierung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 14 TV-L.

Uns liegt die berufliche Entwicklung von Frauen besonders am Herzen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Außerdem begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen gleichgestellten Menschen.

Wir schätzen kulturelle Vielfalt und begrüßen daher ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Sie sind interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Nachweis der Qualifikationen, Arbeitszeugnisse und bei Beamtinnen und Beamten insbesondere die letzte dienstliche Beurteilung), die Sie bitte an

Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen

Referat I.B.2 „Personalmanagement“

Postfach 10 11 43

40002 Düsseldorf

oder per E-Mail an

bewerbung@landtag.nrw.de

richten. Wir bitten Sie, nur Fotokopien und keine Mappen einzureichen, weil wir Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden. Bei der elektronischen Bewerbung bitten wir Sie, alle Dokumente in einer PDF-Datei zusammenzufassen und im Betreff „Bewerbung II.B.2 Referent/in“ anzugeben.

Bei Rückfragen stehen Ihnen Frau Peter (Tel. 0211/884-2985) und Frau Koppers (Tel. 0211/884-4185) gerne zur Verfügung.

Bitte beachten Sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten im Bewerbungsverfahren unter:

https://www.landtag.nrw.de/home/footer/datenschutz.html.

Studienfach

  • Verwaltung / Verwaltungswissenschaften
  • Rechtswissenschaften

Art des Abschlusses

  • Diplom
  • Master

Laufbahn

  • angestellt
  • höherer Dienst

Vergütung & Besoldung

  • TV-L E 14
  • A14 höherer Dienst