Stellenblatt
Search

Sachbearbeiter (m/w/d)* EDV-Verfahrensverantwortung

companyLandratsamt München
locationMünchen, Deutschland
VeröffentlichtVeröffentlicht: 26.1.2024
Allgemeine Verwaltung
Vollzeit
Der Landkreis München ist mit rund 350.000 Einwohnerinnen und Einwohnern der bevölkerungsreichste Landkreis Bayerns. Das Landratsamt nimmt als zentrale Verwaltung mit seinen mehr als 1.700 Mitarbeitenden vielfältige kommunale und staatliche Aufgaben für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises München wahr – getreu unserem Leitbild: Wir – gemeinsam – für Sie! Wir suchen für das Referat 2.2 – Jobcenter Landkreis München zum 1. März 2024 einen Sachbearbeiter (m/w/d)* EDV-Verfahrensverantwortung Kennziffer: 2024-015 Die unbefristete Vollzeitstelle wird mit Entgeltgruppe 9a TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 8 BayBesG vergütet. Nach erfolgreicher Teilnahme an den BVS-Lehrgängen für Verwaltungsinformationswirte (m/w/d), „Basismodul IT-Grundlagen und Basiswissen Vernetzung“, „Fachspezifische Module Netzwerk“- und „Serveradministration sowie „Datenbanken und SQL“, ist eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9b TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 9 BayBesG möglich. Die Vollzeitstelle ist teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganzheitliche Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist. Ihr Einsatzbereich: Das Jobcenter Landkreis München ist mit seinen zwei Fachbereichen und elf Sachgebieten zuständig für die Erbringung von Leistungen nach dem SGB II. Als Sachbearbeiter (m/w/d) EDV-Verfahrensverantwortung übernehmen Sie die Administration und die zentralen Aufgaben zum Betrieb der eingesetzten Informationssysteme. Wenn Sie sich eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe wünschen und Teil unseres kollegialen und hoch motivierten Teams werden wollen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Ihre Aufgabenschwerpunkte: Verfahrensverantwortung für die im Referat 2.2 angewandten EDV-Programme, insbesondere Fachverfahren OPEN/PROSOZ, E-Akte, nscale, Aufrufsystem Zusammenarbeit mit dem Fachbereich IuK sowie mit Softwareherstellern Administration von Berechtigungen, Pflegen von Formularvorlagen, Einspielen von Programmupdates, Durchführung von Programmläufen Erstellung von Arbeitshilfen und Dokumentationen Unterstützung bei der Einführung neuer EDV-Programme und Schnittstellen Unterstützung bei der EDV-Schulung von neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Ihr Profil Diese Qualifikation setzen wir voraus: Beamter (m/w/d) der zweiten Qualifikationsebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen mit Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst oder Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) oder Verwaltungsfachkraft (m/w/d) oder Absolvent (m/w/d) des fachbezogenen Zertifikatslehrgangs (ZLV) der Fachrichtung SGB II sowie Berufserfahrung in der Anwendung des Sozialrechts, insbesondere des SGB II Auf diese Kompetenzen kommt es uns an: IT-Kenntnisse, vorzugsweise Kenntnisse in OPEN/PROSOZ Durchsetzungsfähigkeit Diese Fähigkeiten runden Ihr Profil ab: Sicherer Umgang mit der EDV (OPEN/PROSOZ, E-Akte, MS Office) Moderationsfähigkeit Fähigkeit zur Entwicklung kreativer Lösungen Kommunikationsfähigkeit Konfliktfähigkeit Entscheidungsfähigkeit Selbstsicheres Auftreten Diese Kompetenzen sind von Vorteil: Einschlägige Berufserfahrung in der Beratung von SGB-II-Leistungsbezieherinnen und SGB-II-Leistungsbeziehern Wir bieten Ihnen: Einen krisenfesten Arbeitsplatz Fahrtkostenzuschuss Flexible Arbeitszeitregelungen Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote Betriebliches Gesundheitsmanagement Betriebliche Altersvorsorge München-Zulage bzw. Ballungsraumzulage und vieles mehr: www.landkreis-muenchen.de/landratsamt/karriere/was-wir-bieten/wir-biete… Haben Sie Fragen? Fragen zu Eingruppierung und Auswahlverfahren beantwortet Ihnen gerne Herr Heller, Tel. 089 6221-1587. Bei Fachfragen und Informationen hinsichtlich der Tätigkeit wenden Sie sich bitte an Herr Sexl, Tel. 089 6221-4501. Interesse? Dann freuen wir uns bis spätestens 01.03.2024 auf Ihre Bewerbung – vorzugsweise über unser Onlinebewerberportal – mit aussagekräftigen Unterlagen (Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Qualifikationsnachweise und aktuelle dienstliche Beurteilung bzw. Arbeitszeugnisse). Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit beifügen. Die hierfür zuständige Stelle finden Sie unter www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Ihres Alters, Ihrer Religion oder Weltanschauung, Ihrer Behinderung, Ihres Geschlechts oder Ihrer sexuellen Identität. Menschen mit Schwerbehinderung oder ihnen gleichgestellte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Unsere Auswahlentscheidung treffen wir unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls. Wir sind zertifiziert im Rahmen des Audits „Beruf und Familie“ sowie „INQA Neue Qualität der Arbeit“. * Alle oben genannten Personengruppen- und Berufsbezeichnungen beziehen sich ausdrücklich auf die Geschlechter männlich, weiblich und divers.