Stellenblatt
Search

Sachbearbeitung im gehobenen kirchlichen Verwaltungsdienst (m/w/d)

companyEvangelische Kirche im Rheinland
locationDüsseldorf, Deutschland
PublishedPublished: 3.8.2022

Sie suchen mehr als nur Arbeit? Höhere Ziele! Sie wünschen sich mehr als ein kollegiales Nebeneinander? Sie möchten in und für eine Organisation arbeiten, die mehr bietet als einen „Job“? Sie können sich vorstellen, Ihre Kraft einzusetzen, damit die Evangelische Kirche ihren Auftrag, das Evangelium in Wort und Tat zu verkündigen, erfüllen kann? Neugierig? Dann lesen Sie weiter! Im Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche im Rheinland, Abteilung 4 (Recht und Kirchen­kreis­angelegen­heiten, Dezernat 4.1 (Recht) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in der Sachbearbeitung im gehobenen kirchlichen Verwaltungsdienst unbefristet zu besetzen. Im Dezernat „Recht“ werden in kollegialer Zusammen­arbeit von elf Mitarbeitenden Aufgaben aus dem Bereich des kirchlichen Verfassungs­rechts, allgemeinen kirchlichen Rechts sowie des Dienst- und Arbeits­rechts wahrgenommen. Das Dezernat „Recht“ begleitet Reform­prozesse und setzt Struktur­veränderungen um. Durch seine Arbeit wird kirchliches Recht fortentwickelt und mit rechtlichen Lösungen auf aktuelle / politische Heraus­forderungen reagiert. Dazu gehört auch der synodale Auftrag zur Verwaltungs­vereinfachung. Dazu braucht es kreative Ideen, die sich rechtlich umsetzen lassen. Die schwerpunktmäßigen Aufgaben für diese Stelle sind: Friedhofsrecht, dabei die Bearbeitung von Verordnungen und Muster­satzungen, Satzungs­prüfung, Beratung von Leitungs­organgen, Gebühren­recht, Vorprüfung von Genehmigungen, Auskünfte zu Rechts­fragen, Initiierung von Weiterentwicklung Kirchliches Recht (u. a. Kirchen­mitgliedschaftsrecht, Gesamt­kirchen­gemeindegesetz, Daten­schutzrecht, Rechnungs­prüfungs­angelegenheiten, Kirchengesetz zum Schutz vor sexualisierter Gewalt, Erprobungs­gesetz), dabei die Erarbeitung von Entwürfen für Rechtsänderungen, Informations­material, Stellungnahmen, Rechtsberatung, Recherchen und Protokoll­führung in Gremien Staatliches Recht (insb. Urheberrecht) Begleitung von Projekten im Zusammen­hang mit Gesetz­gebungs­verfahren Für die Erfüllung der Aufgaben erwarten wir: eine Ausbildung für den gehobenen Verwaltungs­dienst oder eine vergleichbare Qualifikation Erfahrung mit der Auseinander­setzung mit rechtlichen Angelegenheiten und sicheren Umgang mit Rechts­begriffen die Bereitschaft und die Fähigkeit, sich in die kirchlichen Gesetze und Ordnungen sowie in unbekannte Rechts­bereiche einzuarbeiten die Fähigkeit, nachvollziehbar (mündlich und schriftlich) mit unterschiedlichen Personengruppen und Gremien über komplexe rechtliche Sachverhalte zu kommunizieren Erfahrung mit kommunaler Gebühren­kalkulation ist erwünscht eine serviceorientierte Kommunikation sowie eine ausgeprägte Team­fähigkeit eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sicheres Auftreten die Identifikation mit dem kirchlichen Auftrag Wir bieten Ihnen: abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgaben flache Hierarchien, die Ihnen Entfaltungsmöglichkeiten bieten berufliche und persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten in einem attraktiven Umfeld Vorgesetzte und Kolleginnen und Kollegen, auf die Sie sich verlassen können eine unbefristete Tätigkeit in Vollzeit eine tarifliche Vergütung bis zur Entgeltgruppe 12 BAT-KF bzw. Besoldung nach A 12 Bewer­bungen von Schwer­behinderten sind erwünscht. Die Personalauswahlgespräche sind für den 6. Juli 2022 nachmittags vorgesehen. Bitte erläutern Sie in Ihrem Schreiben Ihre Bewerbungsmotivation. Ihre Bewerbung richten Sie bis zum 23. Juni 2022 an das Dezernat 2.2 – Personalentwicklung per E-Mail an: bewerbung.lka@ekir.de (nur PDF-Dokumente, max. vier Anlagen). Für Rückfragen und Auskünfte steht Ihnen Frau Kirchenrechtsdirektorin Kristin Steppan, kristin.steppan@ekir.de, Tel. 0211/4562- 234, gerne zur Verfügung.