Stellenblatt
Search

Sachgebietsleitung (m/w/d) Steuerrecht

companyEvangelische Kirche in Hessen und Nassau
locationDarmstadt, Deutschland
PublishedPublished: 28.7.2022

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) mit Sitz in Darmstadt ist eine von 20 Glied­kirchen der Evange­lischen Kirche in Deutschland (EKD). Sie hat ca. 1,6 Millionen Gemeindeglieder in 1.131 Kirchengemeinden und bietet rund 18.500 Menschen Beschäftigung. Die Kirchenverwaltung in Darmstadt ist die zentrale Dienstleistungseinrichtung für alle Bereiche unserer Kirche. In der Kirchenverwaltung der Evange­lischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ist im Referat Finanzrecht, Steuern und Ver­sicherungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachgebietsleitung (m/w/d) Steuerrecht mit einem 1,0 Stellenumfang zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach E 12 KDO. Ihre Aufgaben: Sie betreuen die Angelegenheiten „Umsatz­steuer“ der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau einschließlich ihrer unselbstständigen Einrichtungen. Es können zusätzlich Aufgaben aus anderen Steuerarten, vor allem der Körper­schaft­steuer, übertragen werden. Weiter ist beabsichtigt, den Aufgabenbereich der Stelle ab Ende 2024 um Tätigkeiten aus den Bereichen Kirchensteuer sowie Lohn- und Einkommen­steuer zu erweitern. Daraus ergeben sich im Einzelnen u. a. folgende Aufgaben: Beobachtung und Auswertung der Entwicklung im staatlichen Steuer- und Abgabenrecht sowie bei der Auswertung von steuerlichen Grundsatz­entscheidungen und Informationen über deren Auswirkungen in kirchlichen Ämtern und Einrichtungen sowie Beratung von Dezernaten, Ämtern und Einrichtungen der EKHN in Angelegenheiten des Steuerrechts Beratung von Dezernaten, Ämtern und Einrichtungen der EKHN in Ange­legenheiten des Lohnsteuer-, Einkommensteuer-, Umsatzsteuer- und Körperschaftsteuerrechts Bearbeitung von Grundsatzfragen des Umsatz­steuerrechts einschließlich der Entwicklung eigener Vorschläge und Modelle Bestandsaufnahme und Prüfung der steuer­lichen Angelegenheiten der Gesamtkirche und Festlegung ihrer Behandlung (Dezernate, Ämter und Einrichtungen) im Bereich des Umsatz­steuerrechts Fortentwicklung der Konzeptionierung, Etablierung und Betreuung eines internen Kontroll­systems/Tax Compliance Management Systems sowie Erstellung eines Anforderungs­managements für die Umsetzung Entwicklung von Modellen und Konzepten zur steuerlichen Aufstellung und Gestaltung bei den kirchlichen Körper­schaften in Zusammenarbeit mit den betroffenen Dezernaten und Fach­referaten Die Aufgaben können den betrieblichen Erfordernissen angepasst werden. Ihr Profil: Umfassende Fachkenntnisse, die in der Regel durch einen Universitäts­abschluss, Master-Abschluss oder einen entsprech­enden Weiter­bildungs­abschluss (z. B. Steuerberater*in) und mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen Steuer- und Abgaberecht nachgewiesen werden Gründliche und umfassende Kenntnisse in Rechtsgrundlagen, Kommen­tie­rungen und Rechts­sprechung im staatlichen und kirchlichen Steuer- und Abgabenrecht, insbesondere Umsatzsteuer Erfahrung und Praxis mit Entschei­dungs­befugnissen im allgemeinen Steuer- und Abgabenrecht Sehr gute Kenntnisse im Umsatz­steuer­recht juristischer Personen des öffent­lichen Rechts Sehr gute Kenntnisse in der Anwendung von MS Office (Word, Excel, PowerPoint), Internet und Steuer­software Sehr gute sprachliche Ausdrucks­fähigkeit sowie ausgeprägtes Verhandlungs­geschick Verbindlichkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Engagement sowie konzeptionelles und analytisches Denken Fähigkeit zur Entwicklung und Darstellung sachgerechter Lösungen in hochkom­plexen und rechtlich schwierigen Sachverhalten sowie die Fähigkeit zur konstruktiven, zielorientierten und empathischen Auseinandersetzung mit Kirchen­mitgliedern und Mitarbeitenden Wir bieten Ihnen: Eine attraktive Vergütung gemäß der Kirchlichen Dienstvertragsordnung (KDO) mit einem Tabellen­entgelt oberhalb des Niveaus vergleichbarer Tarifverträge wie TVöD, TV-L oder TV-H (5.098,00 EUR bis 6.740,80 EUR brutto mtl. je nach Stufen­zuordnung im Angestelltenverhältnis) Zusatzversorgung (derzeit 100 % durch den Arbeitgeber finanziert) Jährliche Sonderzahlung und vermögens­wirksame Leistungen Betriebliche Gesundheitsförderung Kantine, kostenloses Mineralwasser Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung Flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeiten Möglichkeit zur mobilen Arbeit Bei Vorliegen der beamten­recht­lichen Voraussetzungen ist eine Ernennung zum/zur Kirchen­beamten*in gemäß KBG.EKD unter Besoldung nach dem BBesG möglich. Die EKHN fördert die Chancen­gleichheit aller Geschlechter. Bewerbungen von Menschen mit Schwer­behin­derung werden bei gleicher Eignung besonders berück­sichtigt. Diskri­minie­rungsfreie Bewer­bungs­ver­fahren nach dem AGG sind in der EKHN Standard. Die Mitgliedschaft in einer der Arbeits­gemein­schaft Christ­licher Kirchen (ACK) ange­schlos­senen Kirche ist erwünscht. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte bis zum 19. Juli 2022 einsenden an die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau Kirchen­ver­waltung, Referat Personal­service Gesamt­kirche Paulus­platz 1, 64285 Darm­stadt oder per E-Mail an bewerbung.kirchenverwaltung@ekhn.de Wir bitten Sie, Ihrer schrif­tlichen Bewerbung keine Originale beizufügen sowie auf das Über­senden von Bewer­bungs­mappen zu ver­zichten, da die Bewer­bungs­unter­lagen nicht zurück­gesen­det werden. Für weitere Auskünfte steht Ihnen gerne Herr OKR Kanert, Leitung des Referats Finanzrecht, Steuern undVersicherungen, zur Verfügung (Tel.: 06151 405-397). Evangelische Kirche in Hessen und Nassau Paulusplatz 1 • 64285 Darmstadt www.ekhn.debewerbung.kirchenverwaltung@ekhn.de